Feuerwehr Timmdorf
Feuerwehr Timmdorf

Im Notfall das Richtige tun ...

 

 

                             ... ein Wohnungsbrand kann jeden treffen!

 

Vorbeugende Maßnahmen wie die Installation von Rauchmeldern helfen, Personen- und Sachschäden zu vermeiden. Eine sichere Verhinderung eines Brandausbruchs gibt es allerdings nicht. Sie können sich im Vorfeld schon vorbereiten, damit Sie sich bei Ausbruch eines Brandes richtig verhalten.

 

 

WENN ES BRENNT ...

Bei einem Gebäudebrand kommt es auf richtiges und rasches Handeln an, Sie sollten zunächst alle Personen in Sicherheit bringen und schnellstmöglich die Feuerwehr informieren. Laufen Sie dabei auf keinen Fall durch einen möglicherweise verrauchten Treppenraum, sondern beachten Sie nachstehende Hinweise!

 

  • Ruhe bewahren!
    Durch Aufregung wird nichts besser.

 

  • Verlassen Sie den brennenden Raum!
    Fenster und Türen zum Brandraum geschlossen halten, um eine Ausbreitung von Rauch und Feuer zu verhindern - aber nicht abschließen. Entscheiden Sie diese Frage für sich im jeweiligen Einzelfall. Es gilt: Menschenrettung geht vor Sachschutz! Erscheint Ihnen die Gefahr für sich selbst zu groß, dann fliehen Sie über die gekennzeichneten Rettungswege! Sollten Sie es nicht vermeiden können, nur durch einen verrauchten Raum ins Freie zu gelangen, laufen Sie in gebückter Haltung oder kriechen Sie möglichst am Boden entlang. Der Rauch senkt sich relativ langsam nach unten.

 

  • Bei einem verqualmten Treppenraum!
    Wohnungstür unbedingt geschlossen halten. Ziehen Sie sich in einen rauchfreien Bereich zurück und machen Sie sich an einem Fenster bemerkbar. Die Feuerwehr rettet Sie auch über Fenster sicher aus dem Brandobjekt.

 

  • Verständigen Sie Ihre Angehörigen und Nachbarn!
    Bringen Sie Hilfsbedürftige und sich selbst in Sicherheit. Bitten Sie Augenzeugen und Passanten gezielt um Mithilfe.

 

  • Bleiben Sie in einem rauchfreien Raum!
    Ist ihr Fluchtweg durch Rauch abgeschnitten, und machen Sie sich durch Hilferufe vom Fenster aus den Einsatzkräften bemerkbar.

 

  • Benutzen Sie keine Aufzüge!
    Aufzüge können bei einem Brand zur tödlichen Falle werden. (Lebensgefahr durch Brandgase, Rauch blockiert die Lichtschranke)

 

  • Feuerwehr alarmieren!
    Verlassen Sie den unmittelbaren Gefahrenbereich und rufen Sie die Feuerwehr. Sie ist von jedem Telefon unter der Notrufnummer 112 zu erreichen.

 

  • Feuerwehr erwarten!
    Warten Sie bis zum Eintreffen der Feuerwehr vor dem Haus bzw. an der nähstgelegenen Strasse und halten Sie sich für Rückfragen und zum Einweisen bereit. Eine Person sollte die Einsatzkräfte empfangen und sich bei Bedarf bemerkbar machen. Die Feuerwehr benötigt evtl. Informationen für die Brandbekämpfung (gefährdete Personen, Tiere, Zugänge, ggf. Schlüssel).

 

  • Halten Sie Anfahrtswege für die Feuerwehr und den Rettungsdienst immer frei!

 

  • Den Brand bekämpfen?
    Dies sollten Sie wirklich nur dann, wenn Sie sich nicht selbst in Gefahr begeben. Ein kleines Feuer können Sie vielleicht selbst löschen. Wenn das nicht mehr möglich ist, holen Sie unbedingt Hilfe.

 

Beherzigen Sie diese Hinweise bitte auch an Ihrem Arbeitsplatz, im Urlaub und in der Freizeit. Machen Sie sich mit Standorten der Feuerlöscher, den Rettungswegen und Notausgängen sowie anderen Sicherheitseinrichtungen vertraut (z.B. in Hotels, Verwaltungsobjekten, Schiffen usw.).

Übrigens: Der Einsatz der Feuerwehr ist kostenlos! Sie müssen keine Kostenforderungen befürchten, selbst wenn sich herausstellt, dass ein Einsatz der Feuerwehr nicht notwendig war.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiw. Feuerwehr Timmdorf